Ralf Metzenmacher
Die Kunst
Collections
Aktuelles
Showrooms
Presse
Shop
Kontakt
Sie befinden sich hier >> Startseite >> Aktuelles
Aktuelle Meldungen

[29. Februar 2016] Ein wahrer TOP-MANAGER

Ich möchte meine Community, also EUCH, mal teilhaben lassen an einem für meine Verhältnisse außergewöhnlichem Treffen. Dazu muss ich allerdings ein wenig ausholen, um dem geneigten Leser halbwegs vermitteln zu können, WIE es überhaupt zu dem Treffen gekommen ist.

Mein ehemaliger Fußball Kamerad Detlef Massorz betreibt die Podcast-Reihe www.go4qualitytime.de. Über diese dort von Detlef mit viel Herzblut und auch viel Arbeit veröffentlichen Podcasts bin ich auf einen Menschen gestoßen, dessen Vita mich mehr als fasziniert hat. Sein Name ist Ralf Metzenmacher, sein Künstlername „Pinselartist“. Ralf Metzenmacher ist mittlerweile in der Welt der KUNST zu Hause. (www.retro-art.org)

Nun wird der ein oder andere, der mich kennt, sicherlich beim Lesen schmunzeln: Dirk und Kunst? Das kann doch nicht sein. Und Ihr habt Recht, denn das ist auch nicht so.

MEIN Zugang zum Interesse an diesem Herrn Metzenmacher war, dass er auch aus Aachen kommt, auch gerne und gut Fußball gespielt hat und vor allen Dingen: Ralf Metzenmacher war ein TOP-Manager, nämlich derjenige der als Chefdesigner durch die Implementierung der Retro-Linie die Firma PUMA zu dem gemacht hat, was sie heute noch versucht darzustellen. DAS war mein ursprünglicher Zugang zu der Thematik.

Nun wird der geneigte Dirk-Kenner sich die nächste Frage stellen: Dirk als ADIDAS-Jünger findet einen PUMA-Menschen toll? Tja, da sind wir dann halt wieder bei dem Thema Biographien…

Kurzum, ich habe jenen Ralf Metzenmacher via FB angeschrieben, um ihm meine Bewunderung für seine Vita und vor allen Dingen eine ganz bestimmte Lebens-Entscheidung mitzuteilen (nachzuhören bei go4qualitytime.de).

Daraufhin hat der Kerl doch tatsächlich umgehend geantwortet und eins kam zum anderen. Am Ende des Tages stand dann mein Besuch bei ihm in Bamberg letzte Woche. Nun, was soll ich sagen? DIESER Besuch beim Pinselartisten war für mich und meinen (nicht vorhanden) künstlerischen Horizont eine der besten Entscheidungen, die ich treffen konnte, denn er war geprägt von sehr offenen, sehr tiefen, auf Augenhöhe geprägten und vor allen Dingen immer mit Spaß behafteten Gesprächen, gepaart mit einer Menge Input für einen Kunst-Nicht-Kenner-und-deswegen-Belächler wie mich. Ich habe meinen Horizont dadurch erheblich erweitern können. Für mich eine absolute Bereicherung.

Dieses Zusammenkommen hätte so nie stattgefunden, wenn es den Podcast von Detlef nicht geben würde. Det, danke dafür und weiter so...

Zum Schluss muss ich dann aber auch mal ein paar kritische Töne hinsichtlich unserer gemeinsamen Heimatstadt Aachen einpflegen. Wir haben für mein Empfinden 2 relevante Hochschulen in Aachen. Ralf Metzenmacher hat seinen Abschluss an der FH Aachen zum Dipl.-Des. Produktdesign gemacht.

ICH bin sehr viel in der Unternehmenswelt unterwegs, und es begegnen mir häufig Absolventen der RWTH in TOP-Management-Positionen, ABER noch NIE ist mir ein Absolvent der FH Aachen in einer TOP-Management-Position begegnet, der darüber hinaus eine derartig prägende Karriere in einem „Weltkonzern“ gepaart mit einem gesunden Wertesystem, gemacht hat, respektive diesen überhaupt erst dahin entwickelt. Ein wahrer TOP-MANAGER.

Meiner Meinung nach müsste die FH Aachen, die anscheinend kein schlüssiges Alumni führt, Herrn Metzenmacher eine Professur im Fachbereich für Design und Kunst offerieren, denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man von niemandem so viel lernt, wie von dem der die Upper-Class-Erfahrungen in sich trägt. UND das könnte die FH Aachen wenigstens ein bisschen aus dem Schatten der alles überstrahlenden RWTH Aachen rausführen. http://www.unternehmensentwicklung.de/


...zurück





Ralf Metzenmacher | Am Leinritt 9a 96049 Bamberg | Tel: +49 (0) 951 95 70 174 | eMail: info@ralf-metzenmacher.com | Impressum