Ralf Metzenmacher
Die Kunst
Collections
Aktuelles
Showrooms
Presse
Shop
Kontakt
Sie befinden sich hier >> Startseite >> Aktuelles
Aktuelle Meldungen

[25. Juni 2011] Braucht die Welt ein Antifeminismus Treffen?

Gute Frage. An diesem Tag findet in der Schweiz ein sogenanntes 'Antifeminismus' Treffen statt. Braucht unsere heutige Zeit einen Gegenentwurf? Hier sind die diesjährigen Referenten und Vorträge:

Am 2. Internationalen Antifeminismus-Treffen werden sieben national und international bekannte Referenten über den Feminismus berichten. Unter anderem wird die kürzlich in Goslar (D) abgesetzte Gleichstellungsbeauftragte, Monika Ebeling, ein Referat mit dem Titel „Frauen und Männer - gleichberechtigt unter dem Dach der Gleichstellungspolitik!“ halten. Frau Ebeling ist in den vergangenen Wochen sehr präsent in den verschiedenen Medien, weil sie sich als Gleichstellungsbeauftragte auch für Männeranliegen eingesetzt hat, was ihr nun zum Verhängnis geworden ist. Für alle bestimmt sehr interessant, die Informationen direkt von Frau Ebeling zu erhalten.

Ebenso aus Deutschland wird der Kinderbuchautor, Bernhard Lassahn, ein Referat über den Sprachfeminismus halten. Michail Savvakis aus Frankfurt, Publizist und Autor des Buches „Medusa schenkt man keine Rosen“ wird auch in diesem Jahr ein interessantes Referat halten. Das erste Referat hält die bekannte Autorin, Gabriele Kuby mit dem Titel „Wenn Frauen zu Zerstörern werden“.

Aus der Schweiz wird Dr. phil. Pirmin Meier, Schriftsteller und Gymnasiallehrer ein Referat mit dem Titel „Emanzipationsdefizite heterosexueller Männer aus der Sicht der historischen Männerforschung“ halten. Das Referat des Präsidenten von männer.ch, Markus Theunert lautet „Männerpolitik statt Antifeminismus - Eine Provokation“.

Aus Österreich dürfen wir Professor Dr. Gerhard Amendt, Gründer des Institus für Geschlechter- und Generationenforschung der Universität Bremen (D) begrüssen. Sein Referat lautet „Warum der Feminismus den Mann als Feindbild braucht!“.

Wir sind überzeugt davon, dass unsere Auswahl an Referenten einen sehr interessanten und informativen Anlass garantieren. Die IGAF hat ganz bewusst Referenten angefragt, welche die verschiedenen Strömungen und Auffassungen des Feminismus angehen um eine abwechslungsreiche Veranstaltung zu garantieren.

http://www.antifeminismus.ch


...zurück



Ralf Metzenmacher | Am Leinritt 9a 96049 Bamberg | Tel: +49 (0) 951 95 70 174 | eMail: info@ralf-metzenmacher.com | Impressum