Ralf Metzenmacher
Die Kunst
Collections
Aktuelles
Showrooms
Presse
Shop
Kontakt
Sie befinden sich hier >> Startseite >> Aktuelles
Aktuelle Meldungen

[23. Mai 20120] Theo & Jule und das Buch der Piraten

Wiehl - Grundschulkinder führten heute zum letzten Mal das Rock- Musical "Theo und Jule und das Buch der Piraten" auf - Ein unvergessliches Erlebnis mit Gänsehautmomenten. Von Natalie Kuss

Kleine Piraten übernahmen heute die Bühne der Wiehltalhalle und auch im Publikum versteckte sich hier und da ein kostümiertes Kind. Grund war keine Karnevalsparty, sondern die Premiere des Rock-Musicals "Theo und Jule und das Buch der Piraten". Schüler der Klassen zwei bis vier der Grundschule Auf dem Höchsten in Gaderoth haben monatelang für den großen Auftritt geprobt, und überraschten mit einer besonderen Aufführung, die Gänsehautmomente versprach. Kinder auf versteckten Plätzen reckten ihre Köpfe, als die Darsteller ihr Musical auf die Bühne brachten. Rocklieder, von Rainer Pfesdorf und Thorsten Wingenfelder komponiert und geschrieben, wurden von kleinen, aber kräftigen Stimmen gesungen und steckten das Publikum zum rhythmischen mit wippen und klatschen an. Ob ruhig oder rockig, stimmungsvoll oder lustig, per Rap oder als Chorstück – Abwechslung in den Liedern der Lebenspiraten war versprochen. Und nach jedem Song ernteten sie dafür einen verdienten Applaus seitens der Zuschauer. Der Humor kam allerdings auch nicht zu kurz, denn witzige Dialoge entlockten den Gästen hin und wieder einige Lacher.

Wilde Seeleute, Flaute, Meuterei, Sturm und ein Schwertkampf auf Leben und Tod. Das alles beinhaltete die gut zweistündige Aufführung der jungen Piratenmeute. Als Jule (Mariella Barf) und Theo (Wieland Pfesdorf) zu Hause sitzen und das Piratenbuch ihres Vaters entdecken, ahnen sie noch nicht, was mit ihnen geschehen wird. Plötzlich taucht der Pirat Don Sebastiano (Madlen Bellingroth) auf und verschleppt sie in ein Abenteuerland einer ganz anderen Zeit. Die zwei Kinder sollen der Piratencrew helfen, einen verborgenen Schatz zu finden, doch das gestaltet sich gar nicht so einfach wie gedacht. Ein spannendes und gefährliches Abenteuer erwartet Theo und Jule im Land der Piraten. Neben den Darstellern tummelte sich ein Piratenchor auf der Bühne, der die Sänger bei ihren Liedern kräftig unterstützte. Die Leitung übernahm Bettina Knecht. Als instrumentale Begleitung war eine Band zuständig, die neben „Fury in the slaughterhouse“-Sänger Thorsten Wingenfelder (Gitarre) aus Rainer Pfesdorf (Bass), Alexander Blum (Keyboards), Henning Boger (Schlagzeug) und Carsten Boger (Gitarre) bestand. Gemeinsam brachten sie ein Zusammenspiel der Extraklasse auf die Bühne, das die ausverkaufte Wiehltalhalle zu tobenden und berechtigten Applausen anstiftete.

Der letzte Schliff der Aufführung war die Dekoration. Während ein Totenkopf auf dem Vorhang eine spannende Geschichte versprach, staunte man nicht schlecht, als die Bühne mit einem Schiff oder einer Höhle mit täuschend echten Steinen und Spinnen ausgestattet war. Wingenfelder und Pfesdorf boten den Kindern ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis in ihren jungen Jahren. Man war wirklich erstaunt, was für eine schauspielerische Leistung junge Menschen auf die Bühne bringen können und wie viele kleine Stimmwunder unter ihnen weilen.

http://bit.ly/dy6TQ1/

https://sites.google.com/site/theoundjule/



...zurück










Ralf Metzenmacher | Am Leinritt 9a 96049 Bamberg | Tel: +49 (0) 951 95 70 174 | eMail: info@ralf-metzenmacher.com | Impressum