Ralf Metzenmacher
Die Kunst
Retro-Art
Die Themen
Maltechnik
Collections
Aktuelles
Showrooms
Presse
Shop
Kontakt
Sie befinden sich hier >> Die Themen >> Die Krone der Schöpfung >> Die weibliche Muschel
10. Die weibliche Muschel
Die Frau: begehrenswert und immer außergewöhnlich interessant


Bildinformationen:
89cm x 124cm, Öl auf Leinwand

Geschichte:
Dieses Bild zeigt zum ersten Mal ganz deutlich, was ich bei anderen nur angedeutet habe: den Wandel zur Weiblichkeit. Vergleicht man dieses Motiv mit der Urmuschel, so wird sichtbar, welche großen Veränderungen ich vorgenommen habe: Die abgeschürften Extremitäten werden auf einmal tellergroß. Sie bilden einen Kreis (oder Reigen) um den eigentlichen Bildmittelpunkt, mit der Öffnung nach innen. Wie bei weiblichen Geschlechtsmerkmalen kann der Betrachter nicht genau erkennen, was sich genau im Inneren befindet. Es ist eine nahezu schwarze Vertiefung.

Nur eine kleine, unscheinbare Querwand deutet an: es gibt mehr zu entdecken! Allerdings: der Forscher wird vor eine schwierige Probe gestellt, denn es gilt für ihn, die angedeuteten Zähne zu überwinden um sich nicht zu verletzen, wenn er an das Innere der Muschel will. Diese Zähne stehen wie eine Pinguinpopulation am Rand des Eingangs und sind bereit, sich auf einen Eindringling zu stürzen. So habe ich, sehr poetisch, Geschlechtsmerkmale der Frau bildnerisch dargestellt. Deshalb heißt das Bild auch 'Die weibliche Muschel'

Die Krone der Schöpfung - Die weibliche Muschel

...zurück
Ralf Metzenmacher | Am Leinritt 9a 96049 Bamberg | Tel: +49 (0) 951 95 70 174 | eMail: info@ralf-metzenmacher.com | Impressum